Kompetenzzentrum Persönlichkeit und Beruf

Prof. Dr. rer. pol. Thomas Kretschmar

Leiter des Kompetenzentrums

Arbeitsschwepunkte:

  • Selbstwert-Training
  • Persönlichkeitsstörungen und Persönlichkeitsentwicklung (auch im privaten Bereich)
  • Stress und Konflikte am Arbeitsplatz
  • Burn-Out und Prävention
  • Die Psyche des Unternehmens
  • Psychologische Unternehmensentwicklung
  • Psychologische Begleitung großer Veränderungen und Transaktionen
  • ... für Mitarbeiter, Führungskräfte und Top-Managemen

 

Für Unternehmen und Unternehmer: Bitte Lesen Sie auch unsere Fallbeispiele zu Coaching und psychologische Unternehmerberatung.

 

Persönlichkeitsstörungen und Persönlichkeitsentwicklung

 

Unsere Persönlichkeit ist frühkindlich geprägt durch Genetik, Geburtserlebnis und die Erziehung in den ersten Lebensmonaten. Persönlichkeit ist - mit Ausnahme von traumatischen Erfahrungen - grundsätzlich nicht veränderbar. Im Mittelpunkt von Psychotherapie und Coaching steht die Persönlichkeitsarbeit mit Selbstakzeptanz, Selbsterkenntnis und dem Erlernen von Verhaltensformen im Umgang mit der eigenen Persönlichkeit und der Persönlichkeit von anderen Bezugspersonen. Die Vielfalt der Persönlichkeiten bereichert unser soziales und berufliches Leben. Es gilt herauszufinden, welche Lebensgestaltung und Berufswahl zur eigenen Persönlichkeit passt.

 

Erste Sofortmaßnahmen der Persönlichkeitsarbeit sind

  • Analyse der eigenen Persönlichkeit durch Selbst- und Fremdbewertung
  • Entstehung der Persönlichkeitsmerkmale in der Lebensgeschichte
  • Identität, die andere mir zuschreiben
  • Verhaltenstraining und alternatives Beziehungsangebot durch den Therapeuten
  • Erarbeitung von Berufsfeldern und idealen Persönlichkeiten von Lebens- und Geschäftspartnern, die zur eigenen Persönlichkeit passen

Persönlichkeitsarbeit kann in Form von Psychotherapie oder Coaching erfolgen. Wenn die Persönlichkeitsstruktur dem Zusammenleben mit anderen Menschen im Wege steht und die Persönlichkeitsmerkmale schon seit der Kindheit vorliegen, kann auch eine Persönlichkeitsstörung vorliegen. Hier ist eine intensivere und tiefere Arbeit angezeigt:

  • Imaginative Verfahren zur Aufdeckung von vorbewussten und unterbewussten Strukturen
  • Aufdeckung von Konflikten und Ressourcen
  • Aufdeckung antrainierter Persönlichkeitsmerkmale, die nicht dem Selbst entsprechen, und unterdrückten Persönnlichkeitsmerkmalen -> Selbstfindung
  • Erarbeitung von passenden Lebensstrategien und Üben von neuen Verhaltensweisen

Wenn eine Persönlichkeitsstörung diagnostiziert wird, ist eine Psychotherapie von nicht unter 30 Therapiestunden und ein sehr starker Wille und die Bereitschaft an sich zu arbeiten erforderlich.

 

Stress und Konflikte am Arbeitsplatz

 

Überforderung und Stress mit Chefs, Kollegen, Mitarbeitern und Geschäftspartnern kann zu erheblichen Belastungen führen, die auch dauerhaft krank machen können. Wenn Stresssymptome wie Magenschmerzen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, innere Unruhe und veränderte Stimmung öfter auftreten, ist es an der Zeit mit Psychotherapie oder Coaching etwas für sich zu tun.

 

Erste Sofortmaßnahmen sind

  • Training von Selbstwahrnehmung und Entspannung
  • Erarbeitung konkreter Konfliktlösungen
  • Kommunikationstraining zum Umgang mit schwierigen Menschen
  • Mediation, wenn die stressauslösende Person zur Mitwirkung bereit ist

Wenn Sie darüber hinaus nachhaltig etwas für sich tun wollen, helfen wir Ihnen bei der Selbstanalyse

  • Wo kommt Stress her, wie wird er verarbeitet und wie wird er abgeleitet?
  • Warum spüre ich meine Grenzen zu spät?
  • Welche Erlebnisse aus der eigenen Lebensgeschichte und dem aktuellen sozialen Leben spiegeln sich im beruflichen Verhalten wider?
  • Wie bin ich und wer passt zu mir?

Bei akuten Belastungen mit körperlichen Symptomen ist eine Psychotherapie angezeigt.

 

Burn-Out und Prävention

 

Wenn die Gedanken sich nur noch um die Firma kreisen und sich auch in der Freizeit und im Schlaf aufdrängen, Gefühle der Sinnlosigkeit und des Versagens aufkommen, Sie permanent müde, matt oder kraftlos sind und dennoch nachts nicht gut schlafen können, weil Sie unbedingt noch Emails checken müssen, dann ist es Zeit für eine Auszeit.

 

Erste Sofortmaßnahmen in der Psychotherapie sind

  • Freistellung von der Arbeit durch ärztliches Attest vom Hausarzt
  • Ggf. Aufenthalt in einer Burn-Out-Klinik
  • Übungen mit der  rechten Gehirnhälfte in der Praxis und zuhause: Phantasie, Kreativität, Intuition, Gegenwart
  • Selbstanalyse von Wünschen und darauf aufbauend eine kreative, entspannende Freizeitgestaltung

Nach Abklingen der akuten Symptome erfolgt die Auseinandersezung mit dem Berufsleben und die Vorbereitung für den Wiedereintritt.

  • Warum ist die Erfüllung der Erwartung anderer wichtiger als mein eigenes Wohbefinden?
  • Wo liegen meine Kern-Konflikte?
  • Wie hat Erziehung mich geprägt? Welche Merkmale meiner Eltern haben auch Chefs, Kollegen und Geschäftspartner? Wann werde ich zum Kind?
  • Wie kann ich zukünftig eigene Grenzen spüren und Stop-Signale setzen?
  • Will ich in diesen Beruf zurück kehren?
  • Wie bereite ich mich auf meine ersten Arbeitstage nach der Auszeit vor?

Burn-Out ist ein ernst zu nehmendes Thema. Psychotherapie und die parallele Behandlung durch einen Arzt ist unbedingt angeraten.

 

Zur Vermeidung von Burn-Out bieten wir Training zur Prävention für Unternehmen und Einzelpersonen.

Adresse:

Mind Institute SE Psychotherapie und Coaching
(innen rechts, 1. OG)
Werderscher Markt 12

DE- 10117 Berlin


Telefon: 030 8643 7645

 

Telefonisch erreichen Sie uns bei Fragen Mo-Fr von 8:30 bis 18:00 Uhr.

Leitung:
Prof. Dr. Thomas Kretschmar

Klinischer Psychologe/Dipl.-Kfm.

Unser neues Buch ist da