Bilaterale Stimulation mit EMDR

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) ist eine von Francine Shapiro in den USA entwickelte psychotraumatologische Behandlungsmethode der Psychotherapie für Trauma-Betroffene. Zentrales Element dieser Methode ist die auf eine strukturierte Vorbereitung folgende „bilaterale Stimulation“. Hier soll der Patient eine besonders belastende Phase seines traumatischen Erlebnisses gedanklich einfrieren, während der Therapeut ihn mit langsamen Fingerbewegungen zeitgleich zu rhythmischen Augenbewegungen anhält, was bei vielen Betroffenen die Angst reduziert, die ihre Erinnerungen hervorrufen. Die neurologische Wirkungsweise der bilateralen Stimulation hat sich in umfangreichen Studien als nützlich erwiesen.

Inzwischen gibt es im Mind Institute gute Erfahrungen die bilaterale Stimulation auch im Coaching einzusetzen.

 

Einsatzgebiete:

  • Belastungs- und Anpassungsstörungen
  • Traumatherapie
  • Lösung von ungewünschten Verhaltensmustern

 

Zur Methodenübersicht zurück...

Zur nächsten Methode weiter...

Adresse:

Mind Institute SE Psychotherapie und Coaching
(innen rechts, 1. OG)
Werderscher Markt 12

DE- 10117 Berlin


Telefon: 030 8643 7645

 

Telefonisch erreichen Sie uns bei Fragen Mo-Fr von 8:30 bis 18:00 Uhr.

Leitung:
Prof. Dr. Thomas Kretschmar

Klinischer Psychologe/Dipl.-Kfm.

Unser neues Buch ist da