Farbassoziationsdiagnostik

Die Farbassoziationsdiagnostik ist eine Methode, die im Mind Institute neu entwickelt wurde. Sie basiert auf neuen Erkenntnissen der Neurowissenschaften. Wir gehen davon aus, dass Themen, die gemeinsam auftreten, im Gehirn enger vernetzt sind als andere Themen. Schon Sigmund Freud erkannte vor über 100 Jahren, dass die klassische Assoziationskette keine Aneinanderreihung von zufälligen begriffen ist, sondern einem Pfad des inneren Zusammenhangs folgt. 

 

In der Farbassoziationsdiagnostik stellt der Coach selbst eine Liste von Begriffen zusammen, die den Klienten und sein Problem betreffen. Ist das Thema beispielsweise die Berufswahl, so wäre es möglicherweise eine Liste von Berufen. Ist es in einem anderen Beispiel Stress, so wäre es eine Liste von Alltagstätigkeiten. Diesen Begriffen werden weitere standardisierte Begriffe beigemischt. Alle Begriffe werden nun nacheinander in zufälliger Reihenfolge genannt und der Klient wird gebeten spontan eine Farbe dazu zu nennen. Anschließend werden die Begriffe nach den Farben sortiert. Die Farbgruppen geben dann einen schnellen Eindruck, welche Themen aktuell im Leben des Klienten zusammen liegen. Liegt beispielsweise ein Hobby in der gleichen Farbgruppe wie "Energie", dann ist eine Ressource identifiziert. Liegt eine betriebliche Tätigkeit in der gleichen Farbgruppe wie "Erschöpfung", dann handelt es sich möglicherweise um einen Ressourcenfresser.

 

Die Ergebnisse Farbassoziationsdiagnostik werden mit dem Klienten besprochen und bieten oft einen guten Einstieg in einen Prozess der Selbsterkenntnis.

 

Einsatzgebiete:

  • Coaching
  • Persönlichkeitsthemen in der Psychotherapie

 

Zur nächsten Methode weiter...

Zur Methodenübersicht zurück...

Adresse:

Mind Institute SE Psychotherapie und Coaching
(innen rechts, 1. OG)
Werderscher Markt 12

DE- 10117 Berlin


Telefon: 030 8643 7645

 

Telefonisch erreichen Sie uns bei Fragen Mo-Fr von 8:30 bis 18:00 Uhr.

Leitung:
Prof. Dr. Thomas Kretschmar

Klinischer Psychologe/Dipl.-Kfm.

Unser neues Buch ist da